Homöopathie

Samuel Hahnemann (1755-1843) Begründer der Homöopathie
Samuel Hahnemann (1755-1843) Begründer der Homöopathie

Homöopathie bedeutet: „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“ (Lat. Similia similibus curentur). Das heisst: Wir suchen ein homöopathisches Arzneimittel, welches beim Gesunden die Symptome auslöst, die sich jetzt beim Kranken zeigen. Das entspricht dem Ähnlichkeitsprinzip.

 

Homöopathie betrachtet den Menschen als Ganzes und nicht nur die Krankheit oder die einzelnen erkrankten Körperteile. Darum interessieren mich nicht nur die aktuellen Beschwerden, sondern der ganze Mensch mit möglichst allen Begleitumständen und seinen früheren Erkrankungen. Auch die Erkrankungen der Vorfahren können eine Rolle spielen.

 

Richtig angewandt kann die Homöopathie bei vielen Leiden und Beschwerden auf sanfte Art und Weise die Selbstheilungskräfte anregen und das körperliche und seelische Gleichgewicht wieder herstellen. Dies habe ich während meiner vierjährigen Ausbildung und in meiner Praxis schon oft erleben dürfen.